Resilienz und Lebensfreude

Geeignet zur Prävention von Depression und Burn-Out Syndrom.

Mit seinem brandneuen Theaterprojekt „Am Rande des Regenbogens“ stärkt EUKITEA eine lebensbejahende, selbstbewusste und lösungsorientierte Entfaltung junger Menschen. Die Kernbotschaft ist:

„Du bist wunderbar, genaus so, wie du bist!
Traue dich du selbst zu sein, deine Gestaltungs-Power zu nutzen und deinen eigenen Weg zu gehen!“

Viele Jugendliche betroffen

Laut WHO wächst die Zahl junger Menschen, die eine Depression oder ein Burn-Out erleben drastisch. Ein Schlüssel zur Vorbeugung – hier sind sich die führenden Fachköpfe einig – liegt in der aktiven Stärkung von Resilienz (der seelischen Widerstandskraft), der Vermittlung von Wertschätzung und dem Erfahren von Gestaltungs- und Entfaltungsfreiräumen. Am Rande des Regenbogens vermittelt die Grundbausteine der Resilienz in humorvollen, berührenden Szenen und gibt sowohl den jungen ZuschauerInnen als auch den LehrerInnen Tricks und Übungen zu ihrer Alltags-Anwendung an die Hand.

Weitere Informationen zum Projekt:

 
 

Fragen? Gern stehen wir Ihnen für diese zur Verfügung:

Ihre Ansprechpartnerinnen

EUKITEA Diedorf:
Samantha Sacco: Tel.: 08238 – 96 47 43 -0 oder E-Mail: s.sacco@eukitea.de
Renate Schnabel: Tel.: 08238 – 96 47 43 -0 oder E-Mail: r.schnabel@eukitea.de

EUKITEA Berlin:
Ruth Weyand: Tel.: 030/ 84 71 27 80, E-mail: r.weyand@eukitea.de
Maria Weber: Tel.: 030/ 84 71 27 80, E-mail: m.weber@eukitea.de

 

EUKITEA – über 25 Jahre Erfahrung in mobiler, präventiver und ganzheitlicher Theaterarbeit deutschlandweit und international.